top of page
Kaffeetassen

Kaffee richtig aufbewahren

Auf der ganzen Welt trinken wir Menschen gerne Kaffee. Wie der Kaffee schmeckt hängt unter anderem von der Qualität, Herkunft, Röstung und Kaffeezubereitung ab. Aber auch die richtige Lagerung des Kaffees spielt hierbei eine sehr große Rolle. Da Kaffee ein Naturprodukt ist, verliert er mit einer Zeit an Aromen und Geschmack. Das liegt an dem Oxidationsprozess, der nach der Röstung beginnt und somit nach und nach die wunderbaren Inhalts- und Aromastoffe aus den Kaffeebohnen auslöst. Damit dein Kaffee auch ein Kaffeegenuss bleibt, erfährst du auf dieser Seite, wie du deinen Kaffee richtig lagerst.

1. Kaffee luftdicht, dunkel, kühl und trocken lagern

Versuche deinen Kaffee vor äußeren Einflüssen wie Sauerstoff, Feuchtigkeit, Wärme, Kälte und Licht zu schützen. Kommt der Kaffee während seiner Lagerung mit Sauerstoff, Licht und Wärme in Verbindung, z.B. draußen und offen stehen lassend, verliert der Kaffee schneller seine Aromen und kann ranzig schmecken. Außerdem kann die Lagerung draußen und im Kühlschrank sich Kondenswasser in der Verpackung absetzen und in den Kaffee ziehen. Die Gefahr ist, dass sich Schimmel im Kaffee bilden können.​ Da Kaffee fremde Gerüchte aufnimmt, ist eine Lagerung im Kühl- oder Gewürzschrank nicht zu empfehlen.​ Deinen Kaffeebohnen kannst du am besten in einem Schrank lagern, wo es geruchsneutral und dunkel ist.

2. wiederverschließbare Kaffeeverpackung mit Aromaventil

Kaffee gibt in den ersten Tagen nach der Röstung Kohlendioxid, den CO2, ab. Dies ist ein sicheres Zeichen von Frische und ein natürlicher Vorgang. Aus diesem Grund sollte der Kaffee direkt nach dem Rösten noch ein paar Tage ausgasen können. Das Aromaventil hält Gase und auch Feuchtigkeit aus dem Beutel und hält somit Ihren Kaffee frisch. Mit dem Druckverschluss lässt sich die Verpackung ohne Probleme wieder verschließen.

3. als ganze Bohne aufbewahren

Gemahlener Kaffee verliert schneller sein Aroma und die Alterungsprozesse laufen viel schneller ab als bei ganzen Bohnen, da er viel schneller von den äußeren Einflüssen wie Licht, Sauerstoff und Temperatur ausgesetzt wird. Wer gerne seinen Kaffee selbst mahlt, empfiehlt es sich, den Kaffee als ganze Bohne zu kaufen und vor der Verwendung die benötigte Menge frisch zu mahlen. 

4. Kaffee in der Originalverpackung lassen

Durch das Aufbewahren in der Originalverpackung vermeidest du, dass dein Kaffee von den äußeren Einflüssen ausgesetzt wird, die sich auf die Qualität und Aroma auswirken. Ein Umverpacken ist nicht nötig.

5. Kaffee zügig aufbrauchen

Wir empfehlen, den Kaffee nach dem Öffnen zeitnah aufzubrauchen. Bei ganzen Bohnen empfehlen wir, innerhalb von 6-8 Wochen aufzubrauchen und gemahlenen Kaffee innerhalb von 4 Wochen.

bottom of page